Medienmitteilung


VAT STARTET ERFOLGREICH IN NEUES KAPITEL DER UNTERNEHMENSGESCHICHTE

  • Hohes Marktwachstum bei Anlagenkäufen für neue Technologien in der Halbleiterproduktion und der Herstellung von OLED-Displays
  • Nettoumsatz um 16.1% gesteigert
  • Bereinigte EBITDA-Marge von 31.4%
  • Starker Free Cashflow
  • Erfolgreicher Börsengang mit starker Nachfrage und guter Kursentwicklung
  • Weiterhin positiver Ausblick für das Gesamtjahr
  • Dividendenziel auf CHF 80 Mio. erhöht

 

FINANZKENNZAHLEN mit Stand 30. Juni 2016

In Mio. CHF

H1 2016

H1 2015

Veränderung

Auftragseingang 256.9 233.1 +10.2%
Nettoumsatz 235.5 202.8 +16.1%
EBITDA 67.8 60.2 +12.6%
EBITDA bereinigt1 73.9 63.2 +16.9%
EBITDA-Marge bereinigt 31.4% 31.2%  
Nettogewinn 24.2 1.1  
Unverwässertes Ergebnis je Aktie 0.87 0.05  
Free Cashflow2 53.7 60.3  

1 Bereinigtes EBITDA unter Ausklammerung von Einmalkosten

2 Der Free Cashflow stellt den Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich des Cashflows aus Investitionstätigkeit dar.

Haag, 25. August 2016 – Die VAT Group AG und ihre Tochtergesellschaften (VAT) blicken auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2016 zurück. Der Auftragseingang im ersten Halbjahr belief sich auf CHF 256.9 Mio. und lag damit 10.2% höher als im Vorjahreszeitraum. Der Auftragsbestand summierte sich auf CHF 91.7 Mio. Der Nettoumsatz lag bei CHF 235.5 Mio., was einer Steigerung von 16.1% im Jahresvergleich entspricht. Damit konnte VAT von umfassenden Investitionen in Produktionsstätten in den USA und Asien profitieren. Führende Unternehmen der Halbleiterbranche bauen ihre Kapazitäten im Zuge des technischen Fortschritts in diesem Sektor immer weiter aus und steigern die Leistungsfähigkeit ihrer Fabriken durch Technologiekäufe.


Verbessertes Konzernergebnis

Im ersten Halbjahr erwirtschaftete VAT einen Bruttogewinn von CHF 148.3 Mio., was einer Steigerung von 13.1% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 16.9% auf CHF 73.9 Mio. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg dabei leicht auf 31.4% (1. Halbjahr 2015: 31.2%). VAT erzielte einen Nettogewinn von CHF 24.2 Mio., was hauptsächlich auf einen höheren Betriebsgewinn und einen niedrigeren Zinsaufwand zurückzuführen war. Das Nettofinanzergebnis verbesserte sich im ersten Halbjahr 2016 deutlich auf CHF -19.9 Mio., was insbesondere aus der im Rahmen des Börsengangs erfolgten Umwandlung des Aktionärsdarlehens von CHF 405.1 Mio. in Eigenkapital resultierte. Per Ende Juni belief sich die Nettoverschuldung von VAT auf CHF 183.4 Mio., der Eigenfinanzierungsgrad lag bei 52.9%. Bei einem Free Cashflow von CHF 53.7 Mio. betrug die Free-Cashflow-Marge 22.8%.

Positiver Geschäftsverlauf dank starker Technologienachfrage

Die VAT-Absatzmärkte haben sich im ersten Halbjahr 2016 positiv entwickelt. Insbesondere durch weltweite Technologiekäufe wuchs der für VAT wichtige Markt für Halbleiterproduktionsanlagen weiter. Dabei profitierte VAT überdurchschnittlich von fortlaufenden Innovationen in der Halbleiterproduktion. Diese führen zu immer komplexeren Produktionsverfahren, Miniaturisierungen und zusätzlichen Produktionsschritten unter Vakuumeinsatz, die wiederum eine ausserordentlich reine Produktionsumgebung und eine sehr hohe Zuverlässigkeit erfordern. Hochwertige Vakuumventile von VAT gewährleisten einen partikel- und kontaminationsfreien Fertigungsprozess, zum Beispiel für Mikrochips, die in Smartphones eingesetzt werden.

Auch der Display-Markt verzeichnete ein starkes Wachstum. Durch die Umstellung von Flüssigkristallbildschirmen (LCD) auf Bildschirme mit organischen Leuchtdioden (OLED) entsteht eine grosse, weltweite Nachfrage. Die Herstellung der nächsten Generation von hochauflösenden Bildschirmen mit stark verbesserter Farbgebung und niedrigerem Energieverbrauch verlangt nach zusätzlichen Fertigungsprozessen in einer Hochvakuumumgebung. Als Weltmarktführer im Bereich hochwertiger Vakuumventile profitiert VAT überproportional von dieser fortschreitenden Technologisierung.

Breit abgestütztes Wachstum in verschiedenen Segmenten

VENTILE

Ventile verkörpern das grösste Segment der VAT Group. Der Segments-Nettoumsatz stieg bei Ventilen auf CHF 196.5 Mio. – ein Plus von 17.7% im Vorjahresvergleich. Wie schon im Vorjahr wurde der Grossteil dieser Umsätze in Asien und den USA erwirtschaftet. Einer der Höhepunkte des ersten Halbjahrs 2016 bildete die grosse Nachfrage nach neuen VAT-Produkten für die Halbleiterindustrie und die starke Beteiligung an den umfassenden Investitionen im Display-Markt. Dabei fragten insbesondere Display-Hersteller aus Asien Produkte aus dem gesamten Ventilportfolio nach.


GLOBAL SERVICE

Das Segment Global Services steigerte den Segments-Nettoumsatz im ersten Halbjahr 2016 um 11.1% auf CHF 40.9 Mio. Primäre Wachstumstreiber waren die Nachfrage in Asien und den USA, da die Mehrheit der VAT-Kunden in diesen Regionen ansässig ist. Das Segment Global Service umfasst verschiedene Dienstleistungen, die von spezialisierten Teams ausgeführt werden. Die wichtigste Entwicklung im Segment Global Service stellte der Austausch mit grossen Erstausrüstern (OEM) bezüglich ihrer aktuellen und zukünftigen Marktaktivitäten dar. Durch ein entsprechend abgestimmtes Portfolio kann VAT diesen Kunden an ihre jeweiligen Bedürfnisse angepasste, weltweite Serviceverträge anbieten. Ein erster solcher Vertrag wurde bereits unterzeichnet.

INDUSTRY

Das Segment Industry generierte im ersten Halbjahr 2016 einen Segments-Nettoumsatz von CHF 21.8 Mio. Dies entsprach einem Wachstum von 1.2%, das vor allem durch das europäische Geschäft getragen wurde. Das Segment Industry bietet hauptsächlich innovative und technologisch führende Membranbälge an. Es umfasst zusätzlich zur Produktion von – insbesondere auch für automatisierte Prozesse genutzten – Membranbälgen ferner die Herstellung mechanischer Komponenten und Baugruppen. Dank der langfristigen, positiven Kundenbeziehungen konnte VAT im ersten Halbjahr 2016 einen wichtigen und umfangreichen Vertrag von mittlerer Laufzeit über die Lieferung von Druckausgleichsystemen für Automobilanwendungen unterzeichnen. Dieser Vertrag ist das Ergebnis des hochdiversifizierten Produktportfolios und der umfassenden Ausrichtung auf kundenspezifische Bedürfnisse.

Börsengang

Am 14. April 2016 wurden erstmals VAT-Aktien an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange gehandelt. Der Börsengang markierte einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von VAT und bildete einen der Höhepunkte in den ersten sechs Monaten. Die Aktienplatzierung stiess sowohl in der Schweiz als auch international auf sehr grosses Interesse, die Emission war mehrfach überzeichnet. Mit dem Börsengang hat VAT seine Position als weltweiter Marktführer im Bereich der Vakuumventile weiter gestärkt.

Kontinuierlicher Ausbau der Kapazitäten

Per Ende Juni 2016 zählte VAT 1’278 Beschäftigte weltweit und damit 89 Mitarbeitende mehr als noch Ende 2015. Um das künftige Wachstum meistern zu können, baut VAT seine Produktionskapazitäten kontinuierlich aus. Insbesondere die Produktionsstätte in Malaysia wurde im Einklang mit den Kundenanforderungen erweitert.

Ausblick 2016

VAT erwartet ein Wachstum des Jahresnettoumsatzes von 12% bis 15% und geht davon aus, dass die operative Marge auf Stufe des bereinigten EBITDA über 31% gehalten werden kann. Aufgrund des zu erwartenden hohen freien Cashflows hat der Verwaltungsrat das Dividendenziel für das am 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr auf CHF 80 Mio., von den im IPO kommunizierten mindestens CHF 65 Mio., auszuschüttend aus den Reserven aus Kapitaleinlagen, erhöht.

Als Schlüsselmärkte in den Bereichen Halbleiter und Displays werden vor allem die USA, Japan, Südkorea und China auch künftig die Hauptwachstumstreiber sein. Megatrends wie Big Data, Internet der Dinge, Industrialisierung 4.0, Cloud Computing und E-Mobility sowie neue Technologien wie 3D-Chiptechnologie oder OLED für die neuesten Display-Generationen führen zu einem zunehmenden Bedarf an hochmodernen Fertigungstechnologien und damit erfolgskritischen Vakuumkomponenten. Führende Geräte- und Display-Hersteller werden weiter in den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten sowie in technische Neuerungen investieren.

Als Weltmarktführer im Bereich hochwertiger Vakuumventile wird VAT weiterhin von dieser Entwicklung profitieren. Diese positive Einschätzung gründet auf drei Faktoren: 1. erhaltene Grossaufträge, deren Wirkung sich erst in den kommenden Monaten vollends entfalten wird; 2. die steigende Nachfrage in den Hauptabsatzmärkten; 3. das konzernweite Programm VATmotion, mit dem Fertigungskosten gesenkt, Einkaufs-, Produktions- und Supply-Chain-Prozesse effizienter gemacht, Wechselkursrisiken durch natürliches Hedging abgeschwächt und die Nähe zu den wichtigsten Kunden erhöht werden sollen. Der Ausbau der Produktionsstätte in Malaysia ist einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg dieses Programms.


Weitere Informationen

Die Analystenpräsentation der Ergebnisse und der Halbjahresbericht 2016 sind auf der Website von VAT unter www.vatvalve.com verfügbar.

Um regelmässig die neuesten Informationen der VAT Group AG zu erhalten, tragen Sie sich bitte unter www.vatvalve.com ein.

Heute um 10:00 Uhr MEZ findet in Zürich eine Medien- und Analystenkonferenz des Unternehmens statt. Die Veranstaltung kann auch über einen Webcast respektive eine Telefonkonferenz verfolgt werden. Teilnehmer der Telefonkonferenz werden ebenfalls die Möglichkeit haben, an einer moderierten Frage-und-Antwort-Runde teilzunehmen.

Der Webcast kann über folgenden Link geöffnet werden:
http://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/vat/mediaframe/16314/indexr.html

Für die Telefonkonferenz wählen Sie bitte:
+41 58 310 50 00 (Europa)
+44 203 059 58 62 (UK)
+1 631 570 5613 (USA)

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
VAT Group AG
Investor Relations & Corporate Communications
Michel R. Gerber
T +41 81 772 42 55

Finanzkalender

Q3 2016 Trading update 31. Oktober 2016
Jahresbericht 2016 31. März 2017
Q1 2017 Trading update & Generalversammlung 2017 17. Mai 2017

ÜBER DIE VAT GROUP AG

VAT ist der weltweit führende Entwickler, Produzent und Lieferant von hochwertigen Vakuumventilen. Vakuumventile von VAT sind erfolgskritische Komponenten für modernste Produktionsprozesse von innovativen Produkten, die in Alltagsgegenständen wie Mobilgeräten, Flachbildschirmen oder Solarpanelen verwendet werden. VAT ist unterteilt in drei Segmenten: Ventile, Global Services und Industry bieten hochwertige Vakuumventile, Multi-Ventil-Module, Membranbälge sowie damit zusammenhängende Dienstleistungen für eine Vielzahl von Vakuumanwendungen an. Die VAT Group ist ein Global Player mit rund 1’300 Beschäftigten und wichtigen Fertigungsstandorten in Haag (Schweiz), Penang (Malaysia) und Arad (Rumänien). Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die VAT Group einen Nettoumsatz von CHF 411 Mio.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stehen gesamthaft unter dem Vorbehalt, dass sie von gewissen Faktoren abhängen, welche zu wesentlichen Abweichungen von den erwarteten Ergebnissen führen können. Jegliche Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen (inklusive Aussagen, die Begriffe wie “glaubt”, “plant”, “sieht vorher”, “erwartet”, “schätzt” und ähnliche enthalten), stellen ebenfalls zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und anderen Zufälligkeiten, weil sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, welche in Zukunft eintreten oder ausbleiben können und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Performance oder die Erfolge der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck kommen. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten beziehen sich auf Faktoren, die ausserhalb des Einflussbereichs oder des Einschätzungsvermögens der Gesellschaft liegen, wie etwa zukünftige Marktbedingungen, Währungsschwankungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, die Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Informationstechnologie-Systeme der Gesellschaft, politische, ökonomische und regulatorische Veränderungen in den Ländern, in welchen die Gesellschaft tätig ist, oder in Bezug auf ökonomische oder technologische Trends oder Rahmenbedingungen. Vor diesem Hintergrund sollten sich Investoren nicht übermässig auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

VAT schliesst jede über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehende Absicht oder Pflicht zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen aus, die sich aufgrund von Entwicklungen nach dem Datum dieses Berichts ergeben.

© 2018 VAT Group AG | Schweiz
Search